24.09.2017
Willkommen
Aktuelles
Projekte
Regionale2010
Regionale2010 -
   1. Bauabschnitt
2. Bauabschnitt
3. Bauabschnitt
4. Bauabschnitt
5. Bauabschnitt
6. Bauabschnitt
7. Bauabschnitt
8. Bauabschnitt
Projekt 9
Projekt 10
Projekt 11
Projekt 12
Projekt 13
Projekt 14
Projekt 15
Projekt 16
Projekt 17
Projekt 18
Projekt 19
Hochwasserschutz
Niederschlagsmessung
Wassermenge
Pegel
Kläranlage Glessen
Quellgebiete
Pulheimer Bach
Gillbach
Kleine Laache
Große Laache
Renaturierungsabschnitte
Ronnen
Wassermühlenstandorte
Gabionen/Schwerlastroste
Gewässerunterhaltungsplan
Hochwasser
Bachbrücke über Randkanal?
Wasserspielplatz
Edelkrebsprojekt
Grünes Klassenzimmer
Geo-Erlebniswiese
Wissenschaftliche
 Arbeiten
Luftbilder
Eisenzeitliche  Offenlandschaft
Gewässergüte
Bikerroute
Bodenerosion
Wettbewerb
LUMBRICUS
Barfußweg
Bodendenkmäler
Erlebnispfad
Europäische Wasser-
 rahmenrichtlinie
Floristisch-Faunis-
 tische Erfassungen
Kalksinter I
Kalksinter II
Gewässerschau
Grabenmeisterei
Historische Karten
Hochwasser
Historische Pumpen
Jahreszeiten
Kartengrundlagen
Liste Erzählstationen
Müll
seltene Pflanzen
 und Tiere
Versickerungsmengen
 Große Laache
Verwaltungs-
 informationen
Wandern am Bach
Wassermühlen
Wasserrechte
Termine
Presse
Kontakt

Bachbrücke über Randkanal?

Gewässerdurchgängigkeit herstellen

Im Rahmen der Regionale2010 werden in vielen Einzelschritten möglichst alle Abstürze in Sohlgleiten umgebaut, um die Gewässerdurchlässigkeit von der Quelle bis zur Mündung herzustellen.

Problematisch ist dabei der Dreirohrdüker unter dem Randkanal, durch den der Bach den Randkanal unterquert.

Er durchschneidet den Bach und trennt die Laache vom Fließgewässer und umgekehrt.

Über eine Notentlastung kann Hochwasser im Bach direkt in den Randkanal abgeleitet werden.

Ob es gelingt die Bachsohle z.B. auf die Höhe der Notentlastung anzuheben, um den Bach in einer Bachbrücke über den Randkanal zu heben, ist fraglich. Auch die dicke Rohrleitung müsste teilweise überwunden werden. Oberste Priorität hat in jedem Fall der Hochwasserschutz. Dies gilt sowohl für den Randkanals als auch für den Pulheimer Bach.

Die Frage wird geprüft.




Bachbrücken sind nicht neu:
Hier z.B. die Mühlenbachbrücke über die
B 265 in Erftstadt-Liblar – ein sehr aufwendiges Bauwerk.



Unterhaltungsverband Pulheimer Bach
In der Bachaue
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345
Sprechzeiten:
montags von 10 - 12 Uhr
Grabenmeisterei:
In der Bachaue
(zwischen Geyen und Pulheim)
50259 Pulheim
Tel.: (02238) 50794
Fax.: (02238) 808345